Allgemeine Geschäftsbedingungen

Die an dem Training teilnehmenden und anwesenden Hunde müssen gesund und frei von ansteckenden Krankheiten und Parasiten sein und über einen aktuellen Impfschutz verfügen.
Erkrankungen des Hundes sind vor Ausbildungsbeginn mitzuteilen.
Eine gültige Tierhalterhaftpflichtversicherung muss bestehen.
Jeder Hundehalter haftet für den selbst oder durch seinen Hund verursachten Schadens in vollem Umfang.

Eine Absage oder Verschiebung eines Einzeltermins muss mindestens 24 Stunden vorher durch den Teilnehmer erfolgen. Erfolgt dies nicht oder später kann die Trainingsstunde vollständig in Rechnung gestellt werden.

Für die im Rahmen des Trainings vermittelten Inhalte wird keine Erfolgsgarantie übernommen. Der Erfolg hängt in erster Linie vom Hundehalter und von dem teilnehmenden Hund ab. Nur bei konsequenter Umsetzung der gelehrten Trainingsmethoden auch außerhalb der Unterrichtsstunden wird das jeweilige Hund-Mensch-Team Erfolg haben können.

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Franco Contardi